– QUEER RESITANCE

Das neue dokumentarische Theaterstück „I CANT'T STOP WHO I AM - Queer Resistance“ der Bühne für Menschenrechte bringt die Erfahrungen, Wünsche und das Engagement drei queerer BIPoC Menschen mit Fluchtgeschichte auf die Bühne. Das Stück deckt repressive Machtverhältnisse auf, benennt strukturelle Probleme des deutschen Asylsystems und erzählt Geschichten von Vernetzung, Widerstand und Empowerment. Das Stück stärkt die Stimmen queerer Menschen mit Fluchterfahrung und ermutigt zur Partizipation und solidarischem Handeln.
Die Premiere findet am 14.9 in Nürnberg im Rahmen vom „TRIGGER - Nürnberger Festival für Politik und Menschenrechte in Theater und Performance“ statt ( https://trigger-festival.de/start/), gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung und Demokratie leben!.
Koproduziert durch TRIGGER- Nürnberger Festival für Politik und Menschenrechte in Theater und Performance. 












Das Projekt wird gefördert von der Nürnberger "Partnerschaft für Demokratie" im Bundesprogramm "Demokratie leben!"