Ja, es sind auch für uns kräftezehrende Zeiten.

Nutzen wir also die Zeit für einige Renovierungsarbeiten und neue Ansätze.

Wir arbeiten weiter als Verein, dessen Arbeit hinter der Bühne mit dem was er auf der Bühne vertritt vereinbar ist: Menschenrechte, ein diskrimnierungsfreies Miteinander und kollektives Schaffen im Kampf für eine gerechtere Welt.

Wir bereiten neue Theaterstücke vor, mit denen wir bundesweit agieren können und sind wir auf der Suche nach Partner:innen, die uns in der Vorbereitungszeit unterstützen möchten.


Auch haben wir eine neue Adresse digital wie analog. 
Mails und Briefe an die alten Adressen erreichen uns leider nicht mehr. 

Bühne für Menschenrechte 
c/o Wollmannstetter
Weserstr. 35
12045 Berlin

Mail: kontakt@buehne-fuer-menschenrechte.org

Spendenaufruf

Die Bühne für Menschenrechte braucht Eure Unterstützung!

Als gemeinnütziger Verein finanzieren wir uns ausschließlich über Fördergelder und Spenden.

Wir haben bereits viele tolle Netzwerkpartner*innen, die sich für uns einsetzen und die Bühne mit ihrer Kreativität und ihrer Unterstützung bereichern. Gleichzeitig brauchen wir aber auch eine finanzielle Grundlage, um unsere Projekte erfolgreich umzusetzen.

Wenn auch Ihr einen Beitrag zu unserer Arbeit leisten möchtest, freuen wir uns über Eure Spende!

Kontoverbindung:

Inhaber*in.: Bühne für Menschenrechte e. V.

IBAN: DE31 1005 0000 6603 1317 12

Berliner Sparkasse

(SWIFT-BIC: BELADEBEXXX)

Betreff: Spende

Die Bühne für Menschenrechte produziert seit 2008 dokumentarische Theaterstücke zu aktuellen Menschenrechtsfragen. Unser Anliegen ist es dabei vor allem, die Stimmen der Menschen zu verbreiten, die von Menschenrechtsverletzungen betroffen sind. Wir setzen uns mit unseren Stücken offensiv gegen Rassismus und gegen die Aushöhlung des deutschen Asylrechts ein und wollen durch unsere Darbietungen die Vernetzung demokratischer Kräfte in unserer Gesellschaft aktiv fördern. 

Im vergangenen Jahr haben wir bundesweit über 70 Vorführungen mit und für euch gespielt und in spannenden und wichtigen Diskussionen über die Themen Rassismus, neonazistische Gewalt und Demokratieförderung gesprochen.

Gerne stellen wir auf Anfrage auch eine Spendenquittung aus.

Wir danken für Eure Unterstützung und wünschen allen eine besinnliche Winterzeit!

Selen Eriçok, Barış Tangobay & Franziska Abt 

Lisa Wollmannstetter & Serpil Erdik